Er gehört seit den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts zum Stadtbild. Viele Hallenser kennen ihn. Im Jahre 1928 erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, ist er noch immer ein Besuchermagnet. Was so mancher Besucher mit Staunen erfährt, er dient mit einem Behältervolumen von 2000 m³ und einem Wasserspiegel in 38 Metern Höhe noch immer als Trinkwassertechnische Anlage zur stabilen Trinkwasserversorgung der Stadt Halle – der Wasserturm-Süd. Doch nach all den Jahren voll zuverlässiger Arbeit braucht das, von Stadtbaurat Jost gestaltete Gebäude nun eine Verjüngungskur. Die Hallesche Wasser und Abwasser GmbH hat umfangreiche Betonsanierungsarbeiten im Inneren des Turmes durchgeführt. Unter anderem gehörte dazu die Erneuerung der 199 Stufen umfassenden Wendeltreppe. Gebaut und saniert wurde selbstverständlich unter Beachtung der historischen Bedeutsamkeit des Bauwerkes.
Daten:

Standort: Lutherplatz
Baujahr: 1927/1928
Turmhöhe: 45,65m
Kapazität: 2000 m3

Der Turm ist eine zehneckige Stahlbetonkonstruktion, die blau-rot verklinkert wurde. Die Etage oberhalb des Wasserbehälters ist als Aussichtsplattform angelegt, und eröffnet mit großen Glasfenstern den Blick nach allen Seiten.
Der Wasserturm Süd wird noch von der Halleschen Wasser und Stadtwirtschaft GmbH als trinkwassertechnische Anlage genutzt!

Wasserturm Sued-klein

 

Wasserturm auf Wikipedia